Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Service © Zhenikeyev - istockphoto

Fotoreihen

Suchen & Filtern

Seitenspezifische Suchfunktion

Suche

Anzahl der Einträge: 1492

Gruppenbild unter anderem mit dem chinesischen Generalkonsul ZHANG Yue (links), der chinesischen Vizeministerpräsidentin SUN Chunlan (Mitte), Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (3. von rechts), und dem chinesischen Botschafter Wu Ken (2. von rechts).
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Abendessen mit der chinesischen Vizeministerpräsidentin SUN Chunlan

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 26. Juni 2019 die Vizeministerpräsidentin der Volksrepublik China, SUN Chunlan, zu einem Abendessen im Prinz-Carl-Palais empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 5
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), begrüßt die Vizeministerpräsidentin der Volksrepublik China, SUN Chunlan (rechts), vor dem Prinz-Carl-Palais.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), begrüßt die Vizeministerpräsidentin der Volksrepublik China, SUN Chunlan (rechts), vor dem Prinz-Carl-Palais.
  • Foto 2 von 5
    Die chinesische Vizepremierministerin SUN Chunlan (links) trägt sich in das Gästebuch der Bayerischen Staatsregierung im Beisein von Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), ein.
    Die chinesische Vizepremierministerin SUN Chunlan (links) trägt sich im Beisein von Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), in das Gästebuch der Bayerischen Staatsregierung ein.
  • Foto 3 von 5
    Gruppenbild unter anderem mit dem chinesischen Generalkonsul ZHANG Yue (links), der chinesischen Vizeministerpräsidentin SUN Chunlan (Mitte), Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (3. von rechts), und dem chinesischen Botschafter Wu Ken (2. von rechts).
    Gruppenbild unter anderem mit dem chinesischen Generalkonsul ZHANG Yue (links), der chinesischen Vizeministerpräsidentin SUN Chunlan (Mitte), Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (3. von rechts), und dem chinesischen Botschafter Wu Ken (2. von rechts).
  • Foto 4 von 5
    Das Abendessen findet im Grünen Salon im Prinz-Carl-Palais statt.
    Das Abendessen findet im Grünen Salon des Prinz-Carl-Palais statt.
  • Foto 5 von 5
    Die Vizeministerpräsidentin der Volksrepublik China, SUN Chunlan (Mitte), hat Ende Juni 2019 mit einer Delegation Deutschland besucht.
    Die Vizeministerpräsidentin der Volksrepublik China, SUN Chunlan (Mitte), hat Ende Juni 2019 mit einer Delegation Deutschland besucht.
Weiter blättern
Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält eine Rede bei der Betriebsversammlung der MTU Aero Engines AG in München.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Betriebsversammlung bei MTU Aero Engines AG

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 26. Juni 2019 an der Betriebsversammlung der MTU Aero Engines AG in München teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Der Vorstandsvorsitzende der MTU Aero Engines AG Reiner Winkler, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und der Vorstand Technik der MTU Aero Engines AG Lars Wagner (v.l.n.r.).
    Der Vorstandsvorsitzende der MTU Aero Engines AG Reiner Winkler, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und der Vorstand Technik der MTU Aero Engines AG Lars Wagner (v.l.n.r.).
  • Foto 2 von 4
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält eine Rede bei der Betriebsversammlung der MTU Aero Engines AG in München.
    Bei der Betriebsversammlung der MTU Aero Engines AG hält Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, eine Rede.
  • Foto 3 von 4
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, besucht die Betriebsversammlung der MTU Aero Engines AG in München.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, besucht die Betriebsversammlung der MTU Aero Engines AG in München.
  • Foto 4 von 4
    Der Betriebsratsvorsitzende der MTU Aero Engines AG Josef Mailer bedankt sich für den Besuch von Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL.
    Der Betriebsratsvorsitzende der MTU Aero Engines AG Josef Mailer bedankt sich für den Besuch von Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL.
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), empfängt den äthiopischen Staatsminister für auswärtige Angelegenheiten Dr. Markos Tekle (rechts) zu einem Gespräch in der Staatskanzlei.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit dem äthiopischen Staatsminister Dr. Markos Tekle

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 25. Juni 2019 den äthiopischen Staatsminister für auswärtige Angelegenheiten Dr. Markos Tekle zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), empfängt den äthiopischen Staatsminister für auswärtige Angelegenheiten Dr. Markos Tekle (rechts) zu einem Gespräch in der Staatskanzlei.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), empfängt den äthiopischen Staatsminister für auswärtige Angelegenheiten Dr. Markos Tekle (rechts) zu einem Gespräch in der Staatskanzlei.
  • Foto 2 von 3
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), mit dem äthiopischen Staatsminister für auswärtige Angelegenheiten Dr. Markos Tekle (rechts), der äthiopischen Botschafterin Mulu Solomon Bezuneh (2. von rechts) und dem äthiopischen Generalkonsul Fekadu Beyene Ayana (3. von rechts).
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), mit dem äthiopischen Staatsminister für auswärtige Angelegenheiten Dr. Markos Tekle (rechts), der äthiopischen Botschafterin Mulu Solomon Bezuneh (2. von rechts) und dem äthiopischen Generalkonsul Fekadu Beyene Ayana (3. von rechts).
  • Foto 3 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und die äthiopische Botschafterin Mulu Solomon Bezuneh (rechts).
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und die äthiopische Botschafterin Mulu Solomon Bezuneh (rechts).
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und die Landesrätin des Landes Steiermark Barbara Eibinger-Miedl (rechts).
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit der Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 25. Juni 2019 die Landesrätin des Landes Steiermark Barbara Eibinger-Miedl zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Die Landesrätin des Landes Steiermark Barbara Eibinger-Miedl (links) wird von Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), in der Staatskanzlei begrüßt.
    Die Landesrätin des Landes Steiermark Barbara Eibinger-Miedl (links) wird von Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), in der Staatskanzlei begrüßt.
  • Foto 2 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und die Landesrätin des Landes Steiermark Barbara Eibinger-Miedl (rechts).
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und die Landesrätin des Landes Steiermark Barbara Eibinger-Miedl (rechts).
  • Foto 3 von 3
    Barbara Eibinger-Miedl ist seit 25. April 2017 Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus, Europa, Wissenschaft und Forschung des Landes Steiermark.
    Barbara Eibinger-Miedl ist seit 25. April 2017 Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus, Europa, Wissenschaft und Forschung des Landes Steiermark.
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, mit dem Hauptgeschäftsführer Dr. Gerd Landsberg und dem Präsidenten Dr. Uwe Brandl (v.l.n.r.) des Deutschen Städte- und Gemeindebundes. © Deutscher Städte- und Gemeindebund
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Hauptausschusssitzung des Deutschen Städte- und Gemeindebundes

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 24. Juni 2019 an der 47. Sitzung des Hauptausschusses des Deutschen Städte- und Gemeindebundes in Freising teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, mit dem Hauptgeschäftsführer Dr. Gerd Landsberg und dem Präsidenten Dr. Uwe Brandl (v.l.n.r.) des Deutschen Städte- und Gemeindebundes. © Deutscher Städte- und Gemeindebund
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, mit dem DStGB-Hauptgeschäftsführer Dr. Gerd Landsberg und dem DStGB-Präsidenten Dr. Uwe Brandl (v.l.n.r.). © Deutscher Städte- und Gemeindebund
  • Foto 2 von 4
    Auf der 47. Sitzung des Hauptausschusses des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB) in Freising hält Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, eine Rede. © Deutscher Städte- und Gemeindebund
    Auf der 47. Sitzung des Hauptausschusses des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB) in Freising hält Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, eine Rede. © Deutscher Städte- und Gemeindebund
  • Foto 3 von 4
    Die Themen der 47. Sitzung des Hauptausschusses: Klimaschutz, Sozialstaatsumbau, Verkehrswende - Herausforderungen der Kommunen. © Deutscher Städte- und Gemeindebund
    Die Themen der 47. Sitzung des DStGB-Hauptausschusses: Klimaschutz, Sozialstaatsumbau, Verkehrswende - Herausforderungen der Kommunen. © Deutscher Städte- und Gemeindebund
  • Foto 4 von 4
    Die 47. Sitzung des Hauptausschusses des Deutschen Städte- und Gemeindebundes findet vom 24. bis 25. Juni 2019 in Freising statt. © Deutscher Städte- und Gemeindebund
    Die 47. Sitzung des Hauptausschusses des Deutschen Städte- und Gemeindebundes findet vom 24. bis 25. Juni 2019 in Freising statt. © Deutscher Städte- und Gemeindebund
Weiter blättern
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Kissinger Sommer 2019

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 23. Juni 2019 zu einem Staatsempfang anlässlich des Kissinger Sommers 2019 in Bad Kissingen geladen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 9
    Musikalische Begrüßung durch das Jugendmusikkorps Bad Kissingen unter der Leitung von Bernd Hammer.
    Musikalische Begrüßung durch das Jugendmusikkorps Bad Kissingen unter der Leitung von Bernd Hammer.
  • Foto 2 von 9
    Gruppenbild mit dem Jugendmusikkorps Bad Kissingen vor dem Regentenbau (v.l.n.r.): Der Intendant des Kissinger Sommers Dr. Tilmann Schlömp, Anja Blankenburg, der Bürgermeister der Stadt Kissingen Kay Blankenburg, die Staatsministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt Dorothee Bär, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, die Kurdirektorin Sylvie Thormann, MdL Sandro Kirchner und Heike Kirchner.
    Gruppenbild mit dem Jugendmusikkorps Bad Kissingen vor dem Regentenbau (v.l.n.r.): Der Intendant des Kissinger Sommers Dr. Tilmann Schlömp, Anja Blankenburg, der Bürgermeister der Stadt Kissingen Kay Blankenburg, die Staatsministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt Dorothee Bär, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, die Kurdirektorin Sylvie Thormann, MdL Sandro Kirchner und Heike Kirchner.
  • Foto 3 von 9
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, im Gespräch mit Konzertgästen vor dem Regentenbau in Bad Kissingen.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, im Gespräch mit Konzertgästen vor dem Regentenbau in Bad Kissingen.
  • Foto 4 von 9
    Das Konzert "Rheingold" der Nordwestdeutschen Philharmonie im Max-Littmann-Saal des Regentenbaus.
    Das Konzert "Rheingold" der Nordwestdeutschen Philharmonie im Max-Littmann-Saal des Regentenbaus.
  • Foto 5 von 9
    In der Königsloge: Der Bürgermeister der Stadt Bad Kissingen Kay Blankenburg (3. von links), Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (3. von rechts), MdL Sandro Kirchner und die Staatsministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt Dorothee Bär (2. von rechts).
    In der Königsloge: Die Kurdirektorin Sylive Thormann (links), der Bürgermeister der Stadt Bad Kissingen Kay Blankenburg (3. von links), Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (3. von rechts), MdL Sandro Kirchner, die Staatsministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt Dorothee Bär (2. von rechts) und Heike Kirchner (rechts).
  • Foto 6 von 9
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält beim Staatsempfang im Weißen Saal im Regentenbau eine Rede.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält beim Staatsempfang eine Rede.
  • Foto 7 von 9
    An die Solisten des Konzerts überreicht Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), Blumensträuße.
    An die Solisten des Konzerts überreicht Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), Blumensträuße.
  • Foto 8 von 9
    Der Kissinger Sommer präsentiert vom 14. Juni bis 14. Juli 2019 sowohl berühmte Stars als auch junge Künstler aus der klassischen Musikszene.
  • Foto 9 von 9
    Zahlreiche Gäste sind zum Staatsempfang anlässlich des Kissinger Sommers in Bad Kissingen gekommen.
    Zahlreiche Gäste sind zum Staatsempfang anlässlich des Kissinger Sommers in Bad Kissingen gekommen.
Weiter blättern
Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), und der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Mitte) auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund. © Copyright 2019, Deutscher Evangelischer Kirchentag
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

37. Deutscher Evangelischer Kirchentag in Dortmund

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 22. Juni 2019 an der Diskussion des Hauptpodiums während des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentags in Dortmund teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Der Präsident des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages Hans Leyendecker begrüßt die Gäste in der Westfalenhalle in Dortmund. © Copyright 2019, Deutscher Evangelischer Kirchentag
    Der Präsident des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages Hans Leyendecker begrüßt die Gäste in der Westfalenhalle in Dortmund. © Copyright 2019, Deutscher Evangelischer Kirchentag
  • Foto 2 von 4
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), und der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Mitte) auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund. © Copyright 2019, Deutscher Evangelischer Kirchentag
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), und Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Mitte) auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund. © Copyright 2019, Deutscher Evangelischer Kirchentag
  • Foto 3 von 4
    Professor Dr. Andreas Rödder, die Journalistin Elisabeth von Thadden, der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, die Berliner Politikwissenschaftlerin Judith Magdalena Piotrowski und Moderator Jörg Thadeusz (v.l.n.r.) diskutieren auf dem Hauptpodium "Was ist noch konservativ, was ist schon rechtspopulistisch?". © Copyright 2019, Deutscher Evangelischer Kirchentag
    Professor Dr. Andreas Rödder, die Journalistin Elisabeth von Thadden, Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, die Berliner Politikwissenschaftlerin Judith Magdalena Piotrowski und Moderator Jörg Thadeusz (v.l.n.r.) diskutieren auf dem Hauptpodium "Was ist noch konservativ, was ist schon rechtspopulistisch?". © Copyright 2019, Deutscher Evangelischer Kirchentag
  • Foto 4 von 4
    Zahlreiche Besucher sind zum Deutschen Evangelischen Kirchentag in die Westfalenhalle in Dortmund gekommen. © Copyright 2019, Deutscher Evangelischer Kirchentag
    Zahlreiche Besucher sind zum Deutschen Evangelischen Kirchentag in die Westfalenhalle in Dortmund gekommen. © Copyright 2019, Deutscher Evangelischer Kirchentag
Weiter blättern
Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), begrüßt Darsteller der Agnes-Bernauer-Festspiele.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Agnes-Bernauer-Festspiele 2019

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 21. Juni 2019 die Premiere der Agnes-Bernauer-Festspiele 2019 in Straubing besucht und als Schirmherr die Festspiele eröffnet.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 7
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), begrüßt Darsteller der Agnes-Bernauer-Festspiele.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), begrüßt Darsteller der Agnes-Bernauer-Festspiele.
  • Foto 2 von 7
    Gruppenbild mit Darstellern der Agnes-Bernauer-Festspiele: Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, MdL, der Straubinger Oberbürgermeister Markus Pannermayr, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Wissenschaftsminister Bernd Sibler, MdL, und Medienminister Dr. Florian Herrmann, MdL.
    Gruppenbild mit Darstellern der Agnes-Bernauer-Festspiele (v.l.n.r.): Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, MdL, der Straubinger Oberbürgermeister Markus Pannermayr, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Wissenschaftsminister Bernd Sibler, MdL, und Medienminister Dr. Florian Herrmann, MdL.
  • Foto 3 von 7
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, eröffnet die Agnes-Bernauer-Festspiele 2019.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, eröffnet die Agnes-Bernauer-Festspiele 2019 in Straubing.
  • Foto 4 von 7
    Mit dem neuen Stück von Teja Fiedler unter der Regie von Andreas Wiedermann feierten die Agnes-Bernauer-Festspiele Premiere.
    Mit dem neuen Stück von Teja Fiedler unter der Regie von Andreas Wiedermann feierten die Agnes-Bernauer-Festspiele Premiere.
  • Foto 5 von 7
    In dem Volksschauspiel dreht sich alles um die Geschichte der Baderstochter Agnes Bernauer und Herzog Albrecht III.
    In dem Volksschauspiel dreht sich alles um die Geschichte der Baderstochter Agnes Bernauer und Herzog Albrecht III.
  • Foto 6 von 7
    Rund 130 Laiendarstellerinnen und -darsteller verkörperten 332 dargestellte Charaktere bei den Agnes-Bernauer-Festspielen.
    Rund 130 Laiendarstellerinnen und -darsteller verkörpern 332 Charaktere bei den Agnes-Bernauer-Festspielen.
  • Foto 7 von 7
    Die Agnes-Bernauer-Festspiele finden im Hof des Herzogschlosses Straubing statt.
    Die Agnes-Bernauer-Festspiele finden im Hof des Herzogschlosses Straubing statt.
Weiter blättern
Bei der Eröffnung der Ausstellung "Schatzkammer im Herzen Bayerns - die einzigartigen Fossilfunde von Painten" hält Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, eine Rede.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Besuch des Dinosaurier-Parks Altmühltal

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 21. Juni 2019 die Ausstellung "Schatzkammer im Herzen Bayerns - die einzigartigen Fossilfunde von Painten" im Dinosaurier-Park Altmühltal in Denkendorf eröffnet und die Festrede gehalten.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 5
    Der Geschäftsführer der Dinosaurier-Park Altmühltal GmbH Michael Völker (links) begrüßt Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts).
    Der Geschäftsführer der Dinosaurier-Park Altmühltal GmbH Michael Völker (links) begrüßt Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts).
  • Foto 2 von 5
    Bei der Eröffnung der Ausstellung "Schatzkammer im Herzen Bayerns - die einzigartigen Fossilfunde von Painten" hält Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, eine Rede.
    Bei der Eröffnung der Ausstellung "Schatzkammer im Herzen Bayerns - die einzigartigen Fossilfunde von Painten" hält Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, eine Rede.
  • Foto 3 von 5
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und Raimund Albersdörfer nach der Enthüllung des Dakosaurus.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und Raimund Albersdörfer nach der Enthüllung des Dakosaurus. Es handelt sich um einen Sensationsfund aus dem Steinbruch bei Painten im Landkreis Kelheim.
  • Foto 4 von 5
    Mit der Enthüllung des Dracosaurus ist die Ausstellung "Schatzkammer im Herzen Bayerns - die einzigartigen Fossilfunde von Painten" eröffnet.
    Mit der Enthüllung des Dakosaurus ist die Ausstellung "Schatzkammer im Herzen Bayerns - die einzigartigen Fossilfunde von Painten" eröffnet.
  • Foto 5 von 5
    Rundgang durch die Ausstellung "Schatzkammer im Herzen Bayerns - die einzigartigen Fossilfunde von Painten" des Dinosaurier-Museums Altmühltal: Raimund Albersdörfer (links) und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts).
    Rundgang durch die Ausstellung "Schatzkammer im Herzen Bayerns - die einzigartigen Fossilfunde von Painten" des Dinosaurier-Museums Altmühltal: Raimund Albersdörfer (links) und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts).
Weiter blättern
Gruppenbild: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (3. von links), mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Baden-Badener Unternehmergespräche.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit Teilnehmern der Baden-Badener Unternehmergespräche

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 21. Juni 2019 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Baden-Badener Unternehmergespräche in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 2
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), spricht zum Thema "Wandel und disruptive Entwicklungen in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik - Herausforderungen für Bayern, Deutschland und Europa".
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), spricht zum Thema "Wandel und disruptive Entwicklungen in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik - Herausforderungen für Bayern, Deutschland und Europa".
  • Foto 2 von 2
    Gruppenbild: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (3. von links), mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Baden-Badener Unternehmergespräche.
    Gruppenbild: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (3. von links), mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Baden-Badener Unternehmergespräche in München.
Weiter blättern
Johannis-Kirchweih in Nürnberg: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), zapft das erste Fass Bier an.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Eröffnung und Bieranstich der Johannis-Kirchweih

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 20. Juni 2019 die Johannis-Kirchweih in Nürnberg eröffnet. Die Johannis-Kirchweih findet bis 25. Juni 2019 rund um die Friedenskirche am Palmplatz statt.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), eröffnet die Johannis-Kirchweih in Nürnberg.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), eröffnet die Johannis-Kirchweih in Nürnberg.
  • Foto 2 von 3
    Johannis-Kirchweih in Nürnberg: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), zapft das erste Fass Bier an.
    Johannis-Kirchweih in Nürnberg: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), zapft das erste Fass Bier an.
  • Foto 3 von 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), begrüßt Bürgerinnen und Bürger bei der Johannis-Kirchweih in Nürnberg.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), begrüßt Bürgerinnen und Bürger bei der Johannis-Kirchweih in Nürnberg.
Weiter blättern
... und zur anschließenden Fronleichnamsprozession, die über Residenzstraße und Brienner Straße zum Königsplatz führte.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Festgottesdienst zu Fronleichnam in München

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 20. Juni 2019 am Festgottesdienst zu Fronleichnam in München mit anschließender Prozession vom Marienplatz zum Königsplatz teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 6
    Fronleichnamsfest in München: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), Innenminister Joachim Herrmann, MdL (links), und Karl Freller, MdL (rechts), Vizepräsident des Bayerischen Landtags.
  • Foto 2 von 6
    Der Erzbischof von München und Freising und Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx, hält die Predigt zum Fronleichnamsfest.
    Der Erzbischof von München und Freising und Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx, hält die Predigt zum Fronleichnamsfest.
  • Foto 3 von 6
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von links), und Innenminister Joachim Herrmann, MdL (links), bei der Fronleichnamsprozession.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von links), und Innenminister Joachim Herrmann, MdL (links), bei der Fronleichnamsprozession.
  • Foto 4 von 6
    Insgesamt kamen mehr als 10.000 Menschen zum Gottesdienst auf dem Münchner Marienplatz...
    Insgesamt kamen mehr als 10.000 Menschen zum Gottesdienst auf dem Münchner Marienplatz...
  • Foto 5 von 6
    ... und zur anschließenden Fronleichnamsprozession, die über Residenzstraße und Brienner Straße zum Königsplatz führte.
    ... und zur anschließenden Fronleichnamsprozession, die über Residenzstraße und Brienner Straße zum Königsplatz führte.
  • Foto 6 von 6
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, (Mitte) und der Erzbischof von München und Freising und Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx (rechts).
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, (Mitte) und der Erzbischof von München und Freising und Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx (rechts).
Weiter blättern
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Ministerpräsident Dr. Söder in Äthiopien

Von 14. April bis 18. April 2019 ist Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, in die Demokratische Bundesrepublik Äthiopien gereist. Der Freistaat Bayern will die positiven Entwicklungen des Landes begleiten und baut seine internationalen Beziehungen zu Äthiopien aus. Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: „Äthiopien ist Stabilitätsanker am Horn von Afrika, aber zugleich Brennglas für globale Herausforderungen. Wir werben für eine verbesserte Nachbarschaft Europas mit Afrika. Bayern will dafür seine Beziehungen zu Afrika politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich weiter ausbauen. Das stärkt die wirtschaftliche Entwicklung Afrikas, den ökologischen Schutz des Kontinents und trägt letztlich zur Bekämpfung von Fluchtursachen bei.“ Zur Pressemitteilung vom 12. April 2019, zur Pressemitteilung vom 15. April 2019.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, kurz vor dem Abflug nach Äthiopien.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, vor dem Abflug nach Äthiopien.
  • Foto 2 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    In Bole Bulbula informiert sich Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, über das Projekt „Kirchenwald“ der TU München zur Aufforstung und nachhaltigen Landnutzung.
    In Bole Bulbula informiert sich Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, über das Projekt „Kirchenwald“ der TU München zur Aufforstung und nachhaltigen Landnutzung.
  • Foto 3 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    In der Kirche St. Michael wird Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), von orthodoxen Gemeindepriestern empfangen.
    In der Kirche St. Michael wird Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), von orthodoxen Gemeindepriestern empfangen.
  • Foto 4 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), entzündet eine Kerze.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), entzündet eine Kerze.
  • Foto 5 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    Beim Rundgang durch das Gelände pflanzt Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), einen Baum.
    Beim Rundgang durch das Gelände pflanzt Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), einen Baum.
  • Foto 6 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    Besuch der German Church School: Der Schulleiter Teklu Tafesse (links) begrüßt Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts). Die Schule ist in Trägerschaft der Evangelischen Kirchengemeinde in Addis Abeba.
  • Foto 7 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    Besuch eines Klassenraums für sehbehinderte Grundschüler: Der Schulleiter der German Church School Teklu Tafesse erläutert Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, den Schulbetrieb.
    Besuch eines Klassenraums für sehbehinderte Grundschüler: Der Schulleiter der German Church School Teklu Tafesse erläutert Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, den Schulbetrieb.
  • Foto 8 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), im Gespräch mit Schülern der German Church School.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), im Gespräch mit Schülern der German Church School.
  • Foto 9 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    Bei der Eröffnung des Bayerisch-Äthiopischen Wirtschaftstages hält Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, eine Rede.
    Bei der Eröffnung des Bayerisch-Äthiopischen Wirtschaftstages hält Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, eine Rede.
  • Foto 10 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, eröffnet das Bayerische Afrikabüro in Addis Abeba. Das Afrikabüro stärkt die politische Zusammenarbeit und soll Vertrauen für eine langfristige Partnerschaft schaffen.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, eröffnet das Bayerische Afrikabüro in Addis Abeba. Das Afrikabüro stärkt die politische Zusammenarbeit und soll Vertrauen für eine langfristige Partnerschaft schaffen.
  • Foto 11 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    Die Leiterin des Bayerischen Afrikabüros Linda Schraml (links) und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts).
    Die Leiterin des Bayerischen Afrikabüros Linda Schraml (links) und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts).
  • Foto 12 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    Bei der Eröffnung des Bayerischen Afrikabüros: Das Vorstandsmitglied für Internationalisierung und Strategie der FC Bayern München AG Jörg Wacker, der ehemalige Fußballspieler Giovane Elber, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und Wirtschaftssstaatssekretär Roland Weigert, MdL (v.l.n.r.).
    Bei der Eröffnung des Bayerischen Afrikabüros: Das Vorstandsmitglied für Internationalisierung und Strategie der FC Bayern München AG Jörg Wacker, der ehemalige Fußballspieler Giovane Elber, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und Wirtschaftssstaatssekretär Roland Weigert, MdL (v.l.n.r.).
  • Foto 13 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, begrüßt die rund 400 Gäste zum Bayerischen Abend in Addis Abeba.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, begrüßt die rund 400 Gäste zum Bayerischen Abend in Addis Abeba.
  • Foto 14 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert, MdL (rechts), und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von links), beim Bayerischen Abend.
    Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert, MdL (rechts), und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von rechts), beim Bayerischen Abend.
  • Foto 15 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), besucht das Nguenyyiel Refugee Camp Zone A in Gambela.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), besucht das Nguenyyiel Refugee Camp Zone A in Gambela.
  • Foto 16 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    In der Grundschule von Plan International im Nguenyyiel Refugee Camp Zon A informiert sich Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von links), über die Bildungsangebote und Jugendprogramme im Flüchtlingscamp.
    In der Grundschule von Plan International im Nguenyyiel Refugee Camp Zon A informiert sich Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von links), über die Bildungsangebote und Jugendprogramme im Flüchtlingscamp.
  • Foto 17 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    Ministerpräsident Markus Söder, MdL, bei der offiziellen Eröffnung der FC Bayern Footbool School in Addis Abeba.
    Ministerpräsident Markus Söder, MdL, bei der offiziellen Eröffnung der FC Bayern Footbool School in Addis Abeba.
  • Foto 18 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    Die Staatspräsidentin der Demokratischen Bundesrepublik Äthiopien Sahle-Work Zewde (rechts) empfängt Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), zu einem Gespräch im Nationalpalast.
    Die Staatspräsidentin der Demokratischen Bundesrepublik Äthiopien Sahle-Work Zewde (rechts) empfängt Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), zu einem Gespräch im Nationalpalast.
  • Foto 19 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    MdL Alexander König, die äthiopische Staatspräsidentin Sahle-Work Zewde und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (v.l.n.r.).
    MdL Alexander König, die äthiopische Staatspräsidentin Sahle-Work Zewde und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (v.l.n.r.).
  • Foto 20 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    Besuch der S.A. Bagersh coffee factory: Der General Manager von S.A. Bagersh Abduallah Bagersh (links) erläutert der Mitinhaberin der Firma Alois Dallmayr KG Marianne Wille, dem Vorstand der Stiftung "Menschen für Menschen" Peter Renner, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und MdL Alexander König (v.l.n.r.) die Potenziale für den Anbau hochwertigen Kaffees in Äthiopien.
    Besuch der S.A. Bagersh coffee factory: Der General Manager von S.A. Bagersh Abduallah Bagersh (links) erläutert der Mitinhaberin der Firma Alois Dallmayr KG Marianne Wille, dem Vorstand der Stiftung "Menschen für Menschen" Peter Renner, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und MdL Alexander König (v.l.n.r.) die Potenziale für den Anbau hochwertigen Kaffees in Äthiopien.
  • Foto 21 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    Im Rahmen einer äthiopischen Kaffeezeremonie wird das Projekt zwischen der Alois Dallmayr KG, der Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe "Menschen für Menschen" und dem Freistaat Bayern präsentiert.
    Im Rahmen einer äthiopischen Kaffeezeremonie wird das Projekt zwischen der Alois Dallmayr KG, der Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe "Menschen für Menschen" und dem Freistaat Bayern präsentiert.
  • Foto 22 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), mit Mitarbeitern der S.A. Bagersh coffee factory.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), mit Mitarbeitern der S.A. Bagersh coffee factory.
  • Foto 23 von 23 / Video 1 , 2 , 3
    Die Grafik zeigt einen Landkartenausschnitt, auf dem die bayerische Landeshauptstadt München und die Hauptstadt Äthiopiens, Addis Abeba hervorgehoben sind. Die Flugroute ist durch eine gestrichelte Linie angedeutet. Die Grafik ist überschrieben mit „Ministerpräsident Dr. Markus Söder reist nach Äthiopien“. Links unten steht folgender Text: „Entwicklung unterstützen, Eigenverantwortung stärken, Langfristige Partnerschaften“.
    Grafik: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, reist nach Äthiopien.
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern

Anzahl der Einträge: 1492

Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken