Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Wege ins Ausland © peshkov - stock.adobe.com

Wege ins Ausland

Die Staatsregierung fördert die Internationalisierung Bayerns auf mehreren Wegen.

Die Mitglieder der Staatsregierung stehen in einem ständigen Austausch mit anderen Regierungen und geben durch die persönlichen Kontakte Impulse der Zusammenarbeit auf allen Ebenen.

Die Ministerien arbeiten in Kommissionen und Arbeitsgruppen an konkreten Umsetzungsmaßnahmen, bilateral ebenso wie im Rahmen der Arge Alp, der Internationalen Bodenseekonferenz und im Kreis des Netzwerks internationaler Partnerregionen.

Bayern unterhält eine Reihe von Auslandsrepräsentanzen in aller Welt. Als ressortübergreifende Vertretungen sind unmittelbar bei der Staatskanzlei angesiedelt die Repräsentanzen in Prag, Québec, Tel Aviv und Kiew (im Aufbau). Darüber hinaus vertreten weitere Büros im Auftrag des Wirtschaftsministeriums Bayern in der Welt, um Handel, Investitionen und die wirtschaftliche Zusammenarbeit zu fördern.

Träger der Internationalisierung Bayerns sind die vielen Organisationen, die in allen Bereichen internationale Kontakte pflegen, von Stiftungen, Verbänden, Behörden, Schulen und Hochschulen bis hin zu Unternehmen und ehrenamtlich Engagierten.

Bayern ist der größte konsularische Standort in Deutschland mit über 120 Vertretungen ausländischer Staaten, die an der Zusammenarbeit mit Bayern ein Interesse haben.

Die internationalen Kontakte münden in eine Reihe von Programmen und -projekten, die im Einzelfall auch von der Staatsregierung gefördert werden.