Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

25 Jahre Hochschule Hof und 10 Jahre Bayerisch-Indisches Zentrum: "Hier gelingt die Symbiose von Tradition und Fortschritt"

14. Juni 2019

Wissenschaftsminister Bernd Sibler bei Jubiläums-Festveranstaltung – praxisorientierte Ausbildung, global vernetzt – „Absolventinnen und Absolventen sind eine Bereicherung für die Region Oberfranken“

HOF. „25 Jahre Hochschule für angewandte Wissenschaften Hof stehen für ein Vierteljahrhundert wachsender Chancen, Wohlstand und Lebensqualität,“ betonte Wissenschaftsminister Bernd Sibler anlässlich der Jubiläums-Festveranstaltung „25 Jahre Hochschule Hof und 10 Jahre Bayerisch-Indisches Zentrum“ in Hof. „Hier gelingt die Symbiose von Tradition und Fortschritt. Die Ausbildung ist praxisorientiert, global vernetzt und der Nachhaltigkeit verpflichtet. Deshalb haben unsere Absolventinnen und Absolventen beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt und sind eine Bereicherung für die Region Oberfranken.“

Die Hochschule für angewandte Wissenschaften (HaW) Hof wurde 1994 errichtet und hat zum Wintersemester 1994/95 ihren Studienbetrieb aufgenommen. An ihr sind die Fakultäten für Ingenieurwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften und Informatik mit 21 Bachelor- und 16 Masterstudiengängen angesiedelt. Nach ihrem Leitbild „Green Tech Hochschule“ steht die HaW Hof für Verwurzelung in den Unternehmen, Nachhaltigkeit und der Internationalisierung mit Fokus auf Indien. Aktuell studieren um die 3.300 Studentinnen und Studenten an der Hochschule.

Bayerisch-Indisches Zentrum: Anlaufstelle für Studium, Lehre und Forschung an der HaW Hof

„Ein besonderes Sehnsuchtsland ist Indien. Seit der Gründung des Bayerisch-Indischen Zentrums für Wirtschaft und Hochschulen arbeiten Bayern und Indien gemeinsam an gewinnbringenden Kooperationen. Es freut mich sehr, dass wir heute bereits auf zehn Jahre Partnerschaft zurückblicken können!“, so Staatsminister Sibler. Das Bayerisch-Indische Zentrum für Wirtschaft und Hochschulen (BayIND) koordiniert und fördert seit zehn Jahren die Zusammenarbeit zwischen Bayern und Indien. Ein Schwerpunkt des vom Freistaat Bayern geförderten und am Campus Hof angesiedelten Zentrums liegt auf dem Hochschulbereich. Es wird u.a. als Anlaufstelle für Austauschprogramme in Studium, Lehre und Forschung genutzt. Außerdem ist das BayIND eine zentrale Serviceeinrichtung für Unternehmen. Sie dient als Netzwerkplattform zur Vorbereitung und Durchführung von Kooperationen zwischen Bayern und Indien.

Dr. Bianca Preis, Sprecherin, 089 2186 2862

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken